Kfz-Werkstatt eröffnen

Kfz-Werkstatt Berlin

Die Selbstständigkeit ist ein großer Schritt, von dem viele Menschen profitieren können. Sind Sie gelernter Mechaniker oder Mechatroniker, haben auch Sie die Möglichkeit sich selbstständig zu machen. Sie könnten eine eigene Kfz-Werkstatt eröffnen. Einen handwerklichen Beruf erlernt zu haben, bietet heute viele Möglichkeiten Geld zu verdienen und die Existenzgründung ist eine davon. Dennoch sind ein paar Voraussetzungen notwendig, um den Traum der eigenen Kfz-Werkstatt zu leben...

  • Sie müssen eine entsprechende Ausbildung absolviert haben und sollten schon einige Jahre Erfahrung im Beruf haben
  • Sie sollten geeignete Räumlichkeiten haben, oder einen Neubau anstreben
  • Natürlich sollte auch ein gewisses Startkapital vorhanden sein
  • Sie müssen sich bei der Handwerkskammer anmelden
  • Ihr Gewerbe müssen Sie ebenfalls anmelden

Zu Beginn der Existenzgründung sollten Sie sich Gedanken zu Ihrer finanziellen Situation machen. Haben Sie genug Eigenkapital, um alle Anschaffungen zu erledigen? Sie sollten einen Plan erstellen und alle Dinge notieren, die Sie zu Beginn kaufen müssen. Auch sollte gewährleistet sein, dass Sie in den ersten Monaten Ihrer Selbstständigkeit finanziell abgesichert sind. Es kann passieren, dass Ihr Geschäft nicht sofort gut läuft und es einige Zeit dauert, bis das Geschäft ins Laufen kommt. Sollten Sie nicht genug Kapital haben, ist es auch möglich, sich bei der Bank bezüglich eines Kredits zu erkundigen. Bedenke Sie aber, dass viele Banken zuerst einen Businessplan haben möchten, bevor Sie Ihnen den gewünschten Betrag bewilligen. Möchten Sie schnell und unkompliziert in die Selbstständigkeit einsteigen, bietet sich eine weitere Möglichkeit des Kredits an. Ein Privatkredit über Anbieter wie auxmoney kann Abhilfe schaffen, denn dieser wird auch ohne Businessplan bewilligt. 

Der erste Schritt in die Selbstständigkeit: Der Businessplan du der Finanzplan

Sie sollten einen Businessplan und einen Finanzplan aufstellen. Meist erstellt man den Finanzplan im Rahmen des Businessplans. Einen guten Businessplan zu haben, ist ein entscheidender Schritt auf dem Weg zur Selbstständigkeit. Sie müssen sich im Klaren sein, dass eine Menge Fixkosten auf Sie zukommen werden. Natürlich vergib die Bank keinen Kredit, wenn kein professionell wirkender Businessplan vorliegt. Sie müssen Gründe nennen warum Sie sich selbstständig machen wollen und wie Sie sich gegen die Konkurrenz durchsetzen wollen. 

 

Im Businessplan stehen aber nicht nur Ihre zukünftigen Fixkosten, sondern auch die Anschaffungskosten müssen aufgelistet sein. Sie werden eine Hebebühne, Arbeitsmittel und vieles mehr benötigen. Listen Sie diese Dinge so detailgetreu wie möglich auf. 

 

Wollen Sie auf der sicheren Seite sein, haben Sie auch die Möglichkeit sich an ein Franchise-Unternehmen anhängen. Das hat zwar den Vorteil, dass viele Investitionen nicht von Ihnen übernommen werden müssen, aber bedenken Sie, dass Sie sich dann auch an die Vorgaben des Unternehmens halten müssen. Sie werden in Ihrer Freiheit dadurch sehr eingeschränkt.

Denken Sie an die richtige Werbung

Das richtige Marketing ist das A und O für jeden handwerklichen Betrieb. Der Wichtigkeit der Werbung sind sich viele Unternehmer nicht bewusst. Sie müssen einen Marketing-Plan haben und diesen ständig auf dem Neuesten Stand halten. Je bessere Ihre Werbung, umso mehr Kunden werden Sie haben. Jadranka Lux denkt, dass Kunden für viele Unternehmen belastend sind. Sie haben Wünsche und diese müssen erfüllt werden. Jedoch wollen Kunden so wenig wie möglich für die Arbeiten bezahlen. Es ist daher wichtig, dass Sie gute Argumente haben, warum Ihre Arbeiten eine gewisse Summe kosten. 

Nehmen Sie eine Beratung in Anspruch

Gründerberater sind eine gute Anlaufstelle, um sich über die Selbstständigkeit zu informieren. Sie haben sehr viel Erfahrung und können Ihnen dabei helfen Ihre Pläne umzusetzen. Die Verhandlungen mit der Bank, das Erstellen eines Businessplans oder auch das Marketing sind Dinge, wo ein Gründerberater Frage und Antwort stehen kann. Sie können sich in unserer Datenbank umsehen und sich einen Gründerberater in Ihrer Nähe suchen. Nehmen Sie kostenlosen Kontakt auf und besprechen Sie, was Ihnen am Herzen liegt. So sehen Sie bereits beim ersten Gespräch, ob die Chemie zwischen Ihnen und dem Gründerberater passt und Sie diesen in Anspruch nehmen wollen. 

Setzen Sie sich mit Ihrer Selbstständigkeit durch

Es ist kein Geheimnis, dass es in Deutschland bereits sehr viele Werkstätten gibt. Es ist also nicht leicht, sich auf diesem Markt durchzusetzen. Umso wichtiger ist es, dass Sie einen gut durchdachten Businessplan haben. Denn nur so können Sie sicher sein, dass Ihr Unternehmen von Anfang an auf guten Beinen steht. Ein besonders wichtiger Aspekt bei der Gründung Ihres Unternehmens ist der richtige Standort. Befassen Sie sich mit den Nachfragen von Kunden und entwickeln Sie daraus eine Geschäftsidee. Zwar wird es eine Zeit dauern, bis Sie Ihre Stammkunden bekommen, aber wenn Sie dies geschafft haben, werden Sie mit Ihrer Autowerkstatt viele Jahre Freude haben. 

Fazit

Wer sich mit einer Kfz-Werkstatt selbstständig machen will, muss einen guten Businessplan in der Hand haben. Nur so kann gewährleistet sein, dass Sie die finanziellen Mittel zur Verfügung gestellt bekommen und erfolgreich arbeiten können. Denken Sie daran, die Gründerberater aufzusuchen, um alle Fragen konkret beantwortet zu bekommen. Orientieren Sie sich an Kundenanfragen und suchen Sie nach einer Lücke im Geschäftsleben. Erstellen Sie danach Ihren Geschäftsplan und starten Sie erfolgreich durch.