Einen Gebrauchtwagen leasen

Gebrauchtwagen Berlin

Sie haben Ihr altes Fahrzeug an den Autoankauf Berlin verkauft und möchten nun einen Gebrauchten leasen? Auch als Privatperson ist das möglich und Sie können von niedrigen Raten profitieren. Allerdings lohnt es sich nicht für alle Personengruppen. Aus diesem Grund haben wir einmal die wichtigsten Punkte zusammengestellt, so dass Sie am Ende entscheiden können, ob dies der richtige Weg für Sie ist.

Besonders günstige Konditionen

Bei einem Leasingvertrag haben Sie die Möglichkeit Ihr Traumauto zu günstigen monatlichen Raten zu fahren und bekommen das Fahrzeug für eine vertraglich festgelegt Zeit zur Verfügung gestellt. Die Raten von gebrauchten Fahrzeugen sind noch einmal günstiger und können sich für Privatpersonen und Unternehmen lohnen. Meist wird dies von Unternehmen genutzt, die Ihren Mitarbeitern eine gewisse Mobilität ermöglichen möchten. Normalerweise leasen Unternehmen Neufahrzeuge für eine Zeit von 36 bis 48 Monate und geben das Auto nach dieser Nutzungsdauer an die Leasinggesellschaft zurück. Der Vorteil für Unternehmer ist, dass sie die monatlichen Raten steuerlich geltend machen können und zusätzlich liquide bleiben. Im Trend liegt nun das Leasen von gebrauchten Fahrzeugen, da Jahreswagen und junge Gebrauchtfahrzeuge bereits im ersten Jahr bis zu 30 Prozent an Wert verlieren können. Dadurch werden die monatlichen Raten niedriger. Als kleines Unternehmen verfügen Sie meist über ein niedriges Budget, weshalb sich das Gebrauchtwagenleasing besonders lohnt. 

 

Lohnt sich das auch für Privatpersonen?

Bei Selbstständigen oder Privatpersonen zeigt es sich häufig, dass diese eine Finanzierung über die Bank nicht genehmigt bekommen. Ein Leasingvertrag wird meist großzügiger behandelt. Die Raten können Sie als Unternehmer als Betriebsausgaben direkt steuerlich geltend machen, was das Leasen von einer klassischen Finanzierung unterscheidet. Allerdings sollten Sie beachten, dass sich das Leasing nur dann lohnt, wenn Sie mit Ihrem Unternehmen auch Gewinne erzielen. 

 

Für den Zeitraum des Leasingvertrags erhalten Sie das Fahrzeug gegen eine monatliche Rate zur Verfügung gestellt und geben dies nach der vereinbarten Zeit wieder zurück. Der Leasinggeber bleibt aber immer der Halter des Fahrzeugs, was den Unterschied zur Finanzierung ausmacht. Sie haben aber auch die Möglichkeit das Fahrzeug weiter zu leasen oder gegen die Zahlung einer Schlussrate das Fahrzeug zu kaufen. Die Höhe der Schlussrate richtet sich dann am Zeitwert. 

 

Fazit

Viele große Unternehmen nutzen die Möglichkeit Fahrzeuge zu leasen um die monatliche Belastung niedrig zu halten. Als Privatperson ist das Gebrauchtwagenleasing besonders dann interessant, wenn Sie eine selbstständige oder freiberufliche Tätigkeit ausführen, da die Leasingraten als Betriebsausgaben geltend gemacht werden können. Vorab sollten Sie allerdings immer überprüfen, ob für Sie Leasing oder eine Finanzierung günstiger ist.